Schülermensen
 
Schülermensa Schulzentrum Südwest Schülermensa
am Schulzentrum Südwest


Maximilianstr. 25
85051 Ingolstadt

Sued-Westaurant

Den aktuellen Speiseplan finden Sie hier

An dieser Stelle können Sie die Vereinbarung zur Anmeldung für die Schülermensa am Schulzentrum Süd-West und die Bedienungsanleitung für das Zahlungssystem herunterladen.

Zur Verbesserung der Situation der Mittagsverpflegung am Schulzentrum Süd-West, insbesondere auch für das dort unter anderem untergebrachte Apian-Gymnasium, hatte die Stadt Ingolstadt beschlossen, eine Mensa zu etablieren.

Die Canisiusstiftung wurde als Pächter der Mensa bestimmt und betreibt sie seit Fertigstellung im November 2008.

Die Mensa wurde als Vollküche mit angeschlossener Cafeteria geplant und realisiert. Investitionen sowohl für notwendige bauliche Maßnahmen als auch für die Einrichtung und Ausstattung wurden von der Stadt Ingolstadt getätigt.

Der Pausenverkauf ist vom Ausgabebereich der Mittagsverpflegung getrennt und gibt konzeptionell die Möglichkeit, den Pausenverkauf durchgehend (außer in der klassischen Mittagszeit) als Cafeteria zu betreiben, wobei Wert darauf gelegt wurde, dass beide Einrichtungen mit einem bestimmten Ambiente aufwarten können.

Die Speisen werden auf Glaskeramiktellern ausgegeben, Kaltgetränke in Gläsern. Für Kaffee und Kakaoprodukte werden entsprechende Tassen bereit gehalten.

Ähnlich wie in der zentralen Schülermensa werden jeweils täglich 2 Hauptgerichte (davon eines fleischlos) angeboten zu Preisen von 3,70 € bzw. 3,40 €. Daneben gibt es eine Beilage (z. B. Knödel mit Soße) für 1,30 €, eine Suppe (0,60 €), ein Dessert (0,70 €) und Salat (1,30 €).

Bestandteil der Planung war auch das Konzept des Abrechnungssystems. Wesentlicher Unterschied zur Mensa in der Fechtgasse ist dabei, dass die Gäste nicht vorbestellen müssen, sondern kurzfristig auswählen können, was sie gerne möchten, d. h. an Selbstbedienungskassen wird ein Bon erstellt, mit dem die Gäste die Waren erhalten, auch für den Bereich der Cafeteria – Pausenverkauf.
Dieses System, den Warenverkehr abzuwickeln, ist schnell und hygienisch.

Die Nachfrage war von Beginn an sehr hoch, wobei die Besucherzahlen auf diesem Niveau zumindest stabilisiert werden konnten.

An 186 Betriebstagen haben in 2010 im Schnitt Montag bis Freitag 182 Gäste die Mensa besucht, maximal 475 !!, wobei ein Gast definiert ist aus der Order eines Hauptgerichts oder einer Beilage.

Anfänglich noch zögerlich, aber mit deutlich steigender Tendenz wurde das Angebot der Cafeteriaprodukte angenommen. 288 Stück wurden im Schnitt pro Betriebstag verkauft.

Das Problem, dass der Gastraum mit 99 Sitzplätzen anfänglich nach der 6. Stunde teils hoffnungslos überfüllt war, wurde zumindest entspannt dadurch, dass die Mittagspause am Apian-Gymnasium z. T. bereits nach der 4. bzw. 5. Stunde eingeplant wurde. Außerdem wird seit Beginn des Schuljahres 2010/11 ein zweiter Speiseraum mit 50 zusätzlichen Sitzplätzen angeboten.

Durchschnittliche Gästezahl Schülermensa "Süd-Westaurant" 2011

Durchschnittliche Gästezahl Schülermensa "Süd-Westaurant" 2011

 
© 2012 Katholische Canisiusstiftung