Vergabe von Stipendien für die Schülerverpflegung
 

Fördervoraussetzung

In den Genuss einer Förderung können Eltern von Schülerinnen und Schülern von Gymnasien und Realschulen kommen, die prinzipiell die von der Canisiusstiftung getragenen Schülermensen besuchen.

Dies sind im Einzelnen:
Apian -, Gnadenthal -, Katharinen - und das Reuchlin - Gymnasium. Freiherr - von - Ickstatt -, Ludwig - Fronhofer - Realschule und die Gnadenthal - Mädchenrealschule.

Förderberechtigt sind Familien, die mindestens drei Kinder an den genannten Schulen eingeschult haben.

Die Canisiusstiftung kann in begründeten Einzelfällen Ausnahmen von dieser Vorgabe zulassen.

Förderumfang

Der Förderumfang je Schuljahr und Kind beträgt 230,- €.

Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung einer Förderung besteht nicht.

Eine abweichende Förderhöhe ist möglich je nach Anzahl der eingegangenen Anträge i.V.m. der jeweiligen Haushaltslage.

Vergabe bis auf weiteres ausgesetzt!

Wegen tariflich bedingten Steigerungen der Personalkosten als auch der Entwicklung für Material-kosten i.w.S. ist es unmöglich geworden, die Bewirtungsbetriebe im Sinne der Richtlinie der Stiftung zu führen, nach der die Betriebe im Sinne der Gemeinnützigkeit der Stiftung mit Verlustvortrag kalkuliert werden können, solange zumindest nicht mit einem negativen cash flow zu rechnen ist.

Unter der Prämiße, keine allgemeine Preiserhöhung zu Beginn des neuen Schuljahres durchführen zu wollen, wird als Ausgleich dafür die Vergabe der direkten Stipendien beginnend ab dem Schuljahr 2015/16 (zumindest vorübergehend) aufgegeben und der originär hierfür vorgesehene Haushaltsansatz dazu verwendet, die erhöhten Verluste der Bewirtungsbetriebe auszugleichen.

Dadurch wird letztendlich allen Schülerinnen und Schülern, die unsere Mensen besuchen, ein erhöhter Zuschuß gewährt werden.

 
© 2010 Katholische Canisiusstiftung